Psycho-soziale Betreuung

15 ehrenamtliche Helfer und ein Hospizhund unterstützen uns bei der psycho-sozialen Betreuung unserer Gäste.

Die Beschäftigung mit den Gästen ist Hauptaufgabe der ehrenamtlichen Helfer. Von ihnen wird die Freizeitgestaltung mit spielen oder Spaziergängen gestaltet, aber auch Besorgungen für Gäste und Angehörige werden übernommen. Besonders wichtig ist, dass sie immer ein offenes Ohr für die Gäste haben und ihnen ihre Gesellschaft anbieten – auch als Ersatz für Angehörige, wenn es keine gibt.

Ergänzt wird die psycho-soziale Betreuung im Hospiz mit tierpsychologischer Unterstützung – durch unseren zertifizierten Besuchshund „Amano“. Durch ihn werden Anlässe geschaffen, miteinander ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. Durch Blickkontakt, Streicheln oder Lächeln tritt der Gast in eine Beziehung mit dem Hund. Einsamkeit und Langeweile werden verdrängt.

Sonja Schlaak mit dem zertifizierten Besuchshund „Amano“

„Sie sind uns wichtig, weil Sie eben Sie sind.“

Cicely Saunders

Die Kosten für den Hospizaufenthalt werden zum größten Teil über die Krankenkasse finanziert.
Der von einem Hospiz zu leistende Eigenanteil muss über Spenden eingeworben werden.

Hospiz-Spendenkonto: Sparkasse an der Lippe | IBAN DE95 4415 2370 0000 0603 84 | BIC WELADED1LUN

Vielen Dank.